The Orania.Concerts Veranstaltungen

The Orania.ConcertsKonzerte mit großen Künstlern, die in Berlin leben.

  • Donnerstag

    2 Jun

    2022

    ©
    Orania.Acoustic Grooves

    Carly Quiroz meets Topo Gioa

    Carly Quiroz, grand piano
    Daniel "Topo" Giogia, cajón, congas, cymbals, hand percussion

    Orania.Stage

    Daniel „Topo“ Gioia, in Rosario/Argentinien geboren, begann mit 15 Jahren seine autodidaktischen Studien der Perkussion. 1988 wurde er bester Congaspieler des „Latin-Percussions-Wettbewerb“ in Deutschland. Live-Auftritte machte er u. a. mit John Newton, Giora Feidman, Lalo Schifrin, Oreste Vilato und Raul Recow von „Santana“. Carly Quiroz wurde 1973 in Concordia Argentinien geboren, mit 5 Jahren beginnt er Klavier zu studieren und erhält mit 15 Jahren den Abschluss am Konservatorium Fracassi als ausgebildeter Pianist. Später gewinnt er zahlreiche Preise in verschiedenen Wettbewerben von Komposition bis Interpretation. Seit 2008 lebt er in Berlin, wo er in verschiedenen Projekten als Produzent, Bandleiter und musikalischer Arrangeur ständig aktiv ist.
  • Freitag

    3 Jun

    2022

    ©
    Orania.Voices

    STEREOFYSH

    Lysann Zander, vocals
    Gunnar Zander, guitar, electronics, backing vocals
    Lars Zander, saxophone, bass clarinet, backing vocals
    Hendrik Stiller, piano
    Christopher Noodt, keys
    Benny Glass, drums

    Orania.Stage

    Es ist viel passiert um Stereofysh seit ihrem Debüt-Album „The Race“, das „auf der Tanzfläche ebenso seinen Zauber entfalten kann, wie beim Nichtstun am nächsten Flussufer“ [DasFilter].
    Bereits zwei Jahre später veröffentlichte die Familienband ihr sehr persönliches Album „Ohana“, inspiriert von ihrer Tour durch die USA und nach Hawaii. „so mitreißend und vor allen Dingen herzerfrischend unverbraucht, dass man sich unweigerlich wünscht, es würde schlichtweg nie aufhören. Groove, Groove, Groove und klare Songstrukturen, die trotzdem nicht überproduziert wirken.“ [Soultrain]. Vor allem aber: „vom ersten Moment an extrem sympathisch.“ [DeBug]
  • Samstag

    4 Jun

    2022

    ©
    Orania.Grooves

    Jordan Dinsdale Trio
    Tribute to Ahmad Jamal

    Jordan Dinsdale, drums
    Béla Meinberg, piano
    Igor Spallati, bass

    Orania.Stage

    Drei der besten Jazzmusiker Berlins kommen zusammen, um die Musik und Energie des Ahmad Jamal zu feiern. Jordan Dinsdale begann seine professionelle Karriere im Alter von nur siebzehn Jahren, wobei er bei einigen der größten Namen des Jazz studierte, darunter: Jimmy Cobb, Chris Cheek, Jimmy Wormworth und Mike Kanan. Er wird von Declan Forde am Klavier und Igor Spallati am Bass begleitet. Erwarten Sie Groove, Swing und eine dynamische Musikalität, die an das klassische Trio von Ahmad Jamal erinnert.
  • Dienstag

    7 Jun

    2022

    ©
    Orania.Concert

    Avi Avital & Omer Klein

    Avi Avital, mandoline
    Omer Klein, piano

    Orania.Salon
    Einlass ab 19:00
    Start ab 19:30

    Die beiden israelischen Musiker Avi Avital und Omer Klein laden zu einer ganz besonderen Synthese aus Klassik und Jazz ein. Avi Avital ist der erste Mandoline-Solist, der für einen klassischen Grammy nominiert wurde, Avi Avital wurde wegen seiner Meisterschaft auf seinem Instrument mit Andres Segovia und wegen seiner unglaublichen Virtuosität mit Jascha Heifitz verglichen. Leidenschaftlich und "explosiv charismatisch" (New York Times) bei Live-Auftritten ist er eine treibende Kraft hinter der Wiederbelebung des Mandolinenrepertoires. Die Musik des Pianisten und Komponisten Omer Klein ist "grenzenlos" (New York Times) in ihrer organischen Assimilation verschiedenster Inspirationsquellen, während er kontinuierlich "Mainstream-Jazz-Konzepte in die Zukunft treibt" (Time Out New York). Als produktiver Performer und Komponist hat Klein 8 Alben als Solist veröffentlicht und über 100 Originalkompositionen veröffentlicht.
  • Donnerstag

    9 Jun

    2022

    ©
    Orania.Acoustic Grooves

    A Brazilian evening with Rossano Snel and José Aurélio

    Rossano Snel piano
    José Aurélio, percussion

    Orania.Stage

    Die Musik des brasilianischen Pianisten Rossano Snel umfasst himmlische Harmonien, atmosphärische Klanglandschaften und emotionale Auseinandersetzungen, die sich auf fließende, gefühlvolle Weise durch die Stilrichtungen bewegen. Von sich selber sagt er gerne: "Ich spiele einfache Melodien mit viel Herz!". Geboren und aufgewachsen im Süden Brasiliens, spielte Rossano in seiner Jugend in vielen Bands Keyboards & Synthesizer. Er beschäftigte sich als Teenager mit Komposition, elektronischer & klassischer Musik. Nach seiner Arbeit im Tonstudio, begann er Stücke, die er komponierte, zu produzieren & aufzunehmen. Dies führte ihn zur Filmmusik. Er komponierte für mehrere Filme, Dokumentationen & Serien, die HBO, Netflix, arte, ZDF, ARD & Canal Brasil ausgestrahlten. Er schreibt & produziert Lieder für andere Künstler. Seine neuesten eigenen Veröffentlichungen ‚Healing Harmonies‘ & ‚Maria's Waltz‘ sind bei allen Streaming-Diensten zu finden.
  • Freitag

    10 Jun

    2022

    ©
    Orania.Voices

    D.$ahin & Band

    D.$AHIN, guitar, vocals
    Can Tüfekcioglu, drums
    Adam Harzuf , bass
    Jarrah Dhyan, guitar
    Allysa Grace Martinez, keys, vocals
    Larissa Tsevi-Unterdorfer, vocals

    Orania.Stage

    D.$AHIN ist ein Allrounder in einer Welt der Spezialisten. Die Singer-Songwriterin und Multi Instrumentalistin ist der beste Beweis, dass man sich nicht auf eine Sache festlegen muss: Ihre musikalische Reise kombiniert R&B-Grooves mit einem Hauch von Indie-pop mit ihrer souligen und erdigen Stimme, die an Amy Winehouse oder Emily King erinnern. In den 90ern floh D.$AHIN mit ihrer Familie als Flüchtling nach Deutschland und wurde später eingebürgert. Aufgewachsen zwischen zwei musikalischen Welten, begann sie ihren musikalischen Werdegang zunächst mit türkischer Volksmusik, die sie auf Hochzeiten spielte. Später widmete sie sich dem Singen, Künstler wie Michael Jackson oder Mariah Carey begleiten und beeinflussen ihre Teeniejahre. D.$AHINs Debutsingle “SHINE” ist am 26.Februar erschienen.
  • Samstag

    11 Jun

    2022

    ©
    Orania.Grooves

    Mariana Zwarg Trio

    Mariana Zwarg, flute
    Johannes von Ballestrem, piano
    Pierre Chastel, percussion, drums

    Orania.Stage

    Mariana Zwarg ist eine brasilianische Flötistin, Komponistin und Arrangeurin. Sie gehört zur dritten Generation der Musiker, die die Tradition der “Universal Music” ihres Patenonkels Hermeto Pascoal leben und weiterführen. Mit der Band ihres Vaters (Itiberê Zwarg e grupo) kann Mariana bereits auf eine lange musikalische Karriere zurückblicken und hat Konzerte in Clubs und Stadien in ganz Südamerika gespielt. Ihr einiges Projekt “Mariana Zwarg Sexteto Universal” wurde 2016 gegründet. Seitdem ist die Band in zahlreichen Clubs und bei Festivals in Europa und Brasilien aufgetreten. Ihr viel gepriesenes Debutalbum “Nascentes” (auf dem auch Itiberê Zwarg und Hermeto Pascoal mitspielen) erschien 2020. Für den heutigen Abend bildet Mariana ein Trio mit zwei ihrer Bandkollegen. Sie werden sowohl Kompositionen von Mariana als auch klassisches Repertoire aus Brasilien darbieten.
  • Donnerstag

    16 Jun

    2022

    ©
    Orania.Acoustic Grooves

    Stinky Bugs Unplugged

    Balint Gatos, bass
    Zoltan Schneider, guitar
    Ivan Gatos, piano
    Dirk Erchinger, percussion

    Orania.Stage

  • Freitag

    17 Jun

    2022

    ©
    Orania.Voices

    Yamil Borges

    Yamil Borges, vocals
    Tal Balshai, piano
    Max Hughes, bass
    Steve Nanda, drums

    Orania.Stage

    Yamil Borges und das Tal Balshai Trio spielen Jazz- und Soul-Hits auf höchstem Niveau. Yamil Borges, zuletzt gesehen in der Show „2020“ im Wintergarten-Varieté, spielte in Hollywoodfilmen (bspw. als Diana Morales in 'A Chorus Line' mit Michael Douglas), am Broadway in New-York und auf allen großen Bühnen Europas.
  • Samstag

    18 Jun

    2022

    ©
    Orania.Grooves

    Gur Liraz Organ Trio

    Gur Liraz, guitar
    Tal Balshai, organ
    Special Guest, drums

    Orania.Stage

    Die traditionellen Orgel Trios aus den sechziger Jahren, beispielsweise von Wes Montgomery oder Grant Green, dienen als Inspiration für das Gur Liraz Organ Trio. Der heutige Abend ist ganz den Eigenkompositionen der Bandmitglieder gewidmet und schreibt die groovige, soulige Geschichte dieser Art von Orgel-Gitarren-Kombos fort.
  • Donnerstag

    23 Jun

    2022

    ©
    Orania.Acoustic Grooves

    Tino Derado meets Robby Geerken

    Tino Derado piano
    Robby Geerken, percussion

    Orania.Stage

  • Freitag

    24 Jun

    2022

    ©
    Orania.Voices

    "Lucia Fodde Quartett Jazz & Originals"

    Lucia Fodde, vocals
    Davide Incorvaia, piano
    Carmelo Leotta, bass
    Jesus Vega, drums

    Orania.Stage

    Das Programm umfasst Aufführungen von Lucias Jazzstandards und Originalkompositionen aus dem Album FREEDOM und dem kommenden Album. Arrangements der Stücke von Lucia Fodde, Davide Incorvaia und Carmelo Leotta.
  • Samstag

    25 Jun

    2022

    ©
    Orania.Grooves

    System Trippner

    Tilmann Dehnhard, saxofone, flute
    Alfred Mehnert, percussion
    Robby Geerken, percussion
    Tino Derado piano
    Matthias Trippner, drums, bass, keys

    Orania.Stage

    Matthias Trippner hat ein eigenes Projekt entwickelt, das er „System Trippner“ nennt. Dafür hat er das Schlagzeug in die Füße verlagert, wodurch er mit der linken Hand Bass (Hammond Orgel) und mit der rechten Keyboards spielen kann. Wer Matthias‘ Spielweise kennt, darf sich auf besonders tighte und virtuose Grooves freuen. Für diesen Abend komplementiert er das ‚System’ mit der umfassenden Expertise und dem internationalen KnowHow seiner langjährigen Wegbegleiter und Freunde Tilmann Dehnhard (Flute), Robby Geerken (Percussion), Alfred Mehnert (Percussion) und Tino Derado (Piano). Diese erstklassige Besetzung ist ein Garant für einen fesselnden, rhythmischen, in jeder Hinsicht spannenden Abend. Der Sound des Quintetts ist eine Mischung aus virtuos- instrumentellem Groovejazz und Funk mit Latin-Einflüssen.
  • Donnerstag

    30 Jun

    2022

    ©
    Orania.Acoustic Grooves

    Matti Klein meets Tayfun Schulzke

    Matti Klein, piano
    Tayfun Schulzke, percussion

    Orania.Stage

    Immer spontan, voller Überraschungen, großer Spielfreude und fettem Groove. Das Duo spielt ‚All Time Favorites‘und eigene Kompositionen. Matti Klein ist ein brillanter Jazzpianist und war Gründungsmitglied der deutschen Jazzfunk-Kultband Mo' Blow. Seine Leidenschaft für Vintage-Instrumente wie Wurlitzer und Rhodes Bass sind die Hauptinspiration für sein aktuelles eigenes Projekt Soul Trio. Seit 2013 ist er musikalischer Leiter und Keyboarder für weltweite Auftritte mit der brasilianischen Soul-Jazz-Ikone Ed Motta. Tayfun Schulzke setzt eine breite Palette ungewöhnlicher Percussions-Instrumente ein. Er lernte afrikanische Rhythmen und erweiterte seine Fähigkeiten vor allem um indisches Tabla- (Prof. Sankha Chatterjee / Kalkutta), kubanisches Congaspiel (Rumba bei J.A.Mehnert) und Cajon. Neben Studioarbeit, Schauspiel und Fernsehauftritten war Tayfun Schulzke auch auf diversen Festivals zu erleben.
  • Donnerstag

    29 Sep

    2022

    ©
    Orania.Concert

    Matti Klein Soul Trio
    feat. Max Mutzke

    Matti Klein, piano
    Lars Zander, saxophone,bass clarinet
    André Seidel, drums
    Max Mutzke, voice

    Orania.Salon
    Einlass ab 18:30 Uhr
    Start ab 19:00 Uhr

    Genau betrachtet, steckt in Max Mutzke mehr als nur ein einziger Künstler. Max ist viele. Klingt erstmal komisch, hat jedoch mit der unglaublichen Wandlungsfähigkeit & nicht zuletzt mit der unstillbaren kreativen Neugierde des charismatischen Sängers & Songwriters zu tun. Egal ob Pop, Rock, Soul, Funk oder Jazz – Max Mutzke verfügt über tausend musikalische Facetten. Heute Abend lebt er diese mit dem Matti Klein Soul Trio aus. Die soulige Jazz-Mischung, die Matti Klein mit Lars Zander an Saxofon und Bassklarinette und Drummer André Seidel, seinem Kompagnon aus „Mo’ Blow“-Zeiten, serviert, hat Sucht-Potential. Mit seinen diversen Vintage-Keyboards und am Flügel erspielte sich Matti Klein seinen Ruf als einen der interessantesten jungen Groove-Jazzer der deutschen Szene. Er teilte Bühne und Studio mit Stars wie Sarah Connor, Ed Motta & Herbert Grönemeyer.