The Orania.Concerts Veranstaltungen

The Orania.ConcertsKonzerte mit großen Künstlern, die in Berlin leben
Für Hotelgäste inklusive

  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Matti Klein, Piano
    Tayfun, Perc

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Ludwig Hornung, Piano
    Yonatan Levi, Bass

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Larry Porter

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Alexander von Schlippenbach, Piano
    Michael Griener, Drums

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Benedikt Jahnel

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Jo Junghanns

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Matti Klein Soul Trio

    Matti Klein, Wurlitzer, Rhodes bass
    Lars Zander, Bass Clarinet, Sax
    André Seidel, Drums
    + special guest from Finland
    Tomi Salesvuo, Drums

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Classical Special

    Tabea Zimmermann, Viola
    Daniel Sepec, Violin
    Jean-Guihen Queyras, Violoncello

    BEETHOVEN Serenade in D major Op. 8
    VERESS String Trio

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Marc Schmolling

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Classical

    Puschan Mousavi Violin
    Cristian Niculescu Piano

    DEBUSSY Violin Sonata in G minor
    ENESCU Impromptu Concertant
    RAVEL Tzigane
    WIENIAWSKI Faust Fantasie Op. 20

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Larry Porter

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: Dovile Sermokas
    Orania.Jazz

    Declan Forde Solo

    Declan Forde, Piano

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    Declan Forde is pianist based in Berlin and originally from Glasgow, Scotland. Although he has lived in Berlin for only five years he has established himself as one of the city's most versatile and sought-after pianists. He has performed with John Hollenbeck, Tobias Delius, Max Andrzejewski, Vide&Inga, plays in the duo ‘Unknown Ellington’ with legendary American bassist Greg Cohen and in various projects with bassist James Banner. He has also recorded and toured with Scottish singer-songwriter Rachel Sermanni, was a finalist in the 2015 Young Scottish Jazz Musician of the Year competition and received the Yorkshire Live Music Project Bursary Award 2013-2016. Currently he is a scholarship holder of Yehudi Menuhin's "Live Music Now" Berlin e.V. with ‘The Good Old Good Ones’.
  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Matti Klein, Piano
    Tayfun, Perc

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Piano Series

    Ludwig Hornung

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Electronics

    Pavl

    Orania.Stage

    free entry

    Pavl's career in electronic dance music spans well over a decade. He developed his sound by performing regularly in London and Berlin. Pavl spins Deep House, House and Disco records keeping the vibe ready to be pushed further in order to make you dance. He adds his own touch to the Dj performance by playing live patterns with Native-Instruments Maschine.
  • Fotos: Neda Navaee
    Orania.Classical

    Skaiste Diksaityte, Violine
    Yannick Rafalimanana, Piano

    JANÁCEK Violinsonate
    SZYMANOWSKI Mythen op. 30

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    Skaiste and Yannick started collaborating two years ago. Since then, the duo has been very active, recording and performing in Germany , Austria, Holland and most recently - New York. Both share a great passion for chamber music and have been invited to play in different formations in the greatest halls: Berlin Philharmonie Kammermusiksaal, Boston Symphony Hall, Carneggie Hall or Vienna Konzerthaus.
  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Aki Takase Trio

    Aki Takase, Piano
    Christian Weber, Bass
    Michael Griener, Drums

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Matti Klein Soul Trio

    Matti Klein, Wurlitzer, Rhodes bass
    Lars Zander, Bass Clarinet, Sax
    André Seidel, Drums

    Orania.Stage

    free entry

  • Fotos: Uwe Neumann
    Orania.Classical

    Cédric Pescia, Piano

    BACH Goldberg-Variationen BWV 988

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Romy Camerun Solo

    Romy Camerun, Vocal, Piano

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Classical Special

    Anastasia Kobekina, Cello
    Johannes Przygodda, Cello
    Kaan Bulak, Electronics

    DALL’ABACO Capriccio Nr. 1
    BACH Suite Nr. 6 für Violoncello solo Prelude und Gigue
    OFFENBACH Cello Duo op 53 Nr. 2
    KOBEKIN „Skythen“ für Cello Duo
    PAGANINI Variationen auf einer Seite, Bearbeitung für Cello Duo
    KAAN BULAK "Cello Duett" für zwei Violoncelli und Elektronik op. 2 (Berlin Premiere)

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    Die zwei jungen Cellisten spielen ein Programm, was vielfältiger kaum sein könnte. Angefangen bei den frühesten Werken , die es für die Celloliteratur gibt, über virtuose Herausforderungen vom "Teufelsgeiger" Paganini, bis hin zu einer zeitgenössischen Besonderheit: der Musik des russischen Komponisten Vladimir Kobekina, der zudem der Vater von Anastasia Kobekina ist. Als Abschluss steht ein Werk von und mit dem jungen Ausnahmekomponisten Kaan Bulak - er verbindet die Klänge des Celloduos mit elektronischer Musik, womit sie ein Stück darbieten, dass kaum besser nach Berlin passen könnte.
  • Fotos: PR
    Orania.Classical

    Olga Caceanova, Violine
    Sergej Filioglo, Piano

    GEMINIANI Sonata for violin & continuo op. 4
    STRAVINSKY Suite from ‘The Fairy’s Kiss’
    DE FALLA Suite populaire espagnole
    BARTÓK Romanian Folk Dances

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    Die in Moldawien geborene Geigerin Olga Caceanova studierte am St. Petersburger Konservatorium bei Prof. A. Kazarina und am „New England Conservatory“ bei Prof. D. Weilerstein. Ihr Repertoire reicht von Barock u¨ber Klassik bis zur neuen Musik. Ihre besondere Ausdruckskraft gewinnt sie bei Stu¨cken, die auf ihren moldawischen Wurzeln fußen. Höepunkte des musikalischen Schaffens von Olga Caceanova waren Engagements in der „Carnegie Hall“ (New York), im „Lausanne Conservatoire (Lausanne), in der „Tonhalle“ Zürich, Philharmonie (Berlin), Chicago Radio (Con- cert Series) sowie am „Cervantes Institute“ in New York bei „David Dubals New York Times Classical Radio Station Concert Series“. Sie arbeitete mit Dirigenten, wie Paavo Jarvi, Michael Sanderling, Mariss Jansons, Benjamin Zander, Israel Yinon, Joshua Weilerstein sowie Günther Albers zusammen. Ein besonderer Höhepunkt ihrer Karriere war die Zusammenarbeit mit dem Komponisten John Corigliano und dem Kammerorchester Kremlin.
  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Walsdorff - Henkelhausen - Steidle

    Henrik Walsdorff, Sax
    Felix Henkelhausen, Bass
    Oli Steidle, Drums

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: Dovile Sermokas
    Orania.Jazz

    Lisa Bassenge Trio

    Lisa Bassenge, Vocal
    Jakob Karlzon, Piano
    Andreas Lang, Bass

    A night of borrowed and blue songs

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    Sängerin Lisa Bassenge betrat Anfang der 2000er Jahre kometengleich die Jazzszene und machte doch unmissverständlich klar, dass ihr der Jazz Begriff zu eng ist. So platzierte sich die Berliner Künstlerin als poppige Songinterpretin, Knef Adeptin und Club Ikone mit dem Projekt Micatone. Sie besetzte im Vorbeigehen ein neues, spannendes musikalisches Feld und ließ den Jazz mit neuen Ideen Purzelbäume schlagen. Und Sie tat all dies mit ihrer ureigenen, interpretatorischen Stärke, die ihr Markenzeichen werden sollte. Ihre darauffolgenden, deutschsprachigen Alben trugen Sie gar in die Pop Charts. Die Medien standen Kopf. Nun ist keinesfalls Ruhe eingekehrt, doch nach einem USA Ausflug zur Produzenten Legende Larry Klein, hat sich Lisa Bassenge nun ein neues musikalisches Umfeld geschaffen. Ihr international besetztes Trio, bestehend aus dem schwedischen Pianisten Jacob Karlzon und dem dänischen Bassisten Andreas Lang, gräbt tief in der Welt der Songs.
  • Fotos: PR
    Orania.Electronics

    Pavl

    Orania.Stage

    free entry

    Pavl's career in electronic dance music spans well over a decade. He developed his sound by performing regularly in London and Berlin. Pavl spins Deep House, House and Disco records keeping the vibe ready to be pushed further in order to make you dance. He adds his own touch to the Dj performance by playing live patterns with Native-Instruments Maschine.
  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Schmidt & Friedman

    Andreas Schmidt, Piano
    David Friedman, Vibraphone

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    Andreas Schmidt und David Friedman kennen sich seit ca. 30 Jahren. Aus Schüler und Professor/Lehrer wurde ein Duo mit dem Fokus auf Kommunikation und Spielfreude. Die Grundlage sind zumeist Jazzstandards für spontane "im moment" entstehende improvisierte Interpretationen. Mal abstrakt vertrackt, mal verrückt entrückt, dann wieder groovig ruhig oder meditativ brennend. Kontrastreiches, grenzenloses Spiel. Die Liebe zum Leben. Lebendig. Live. Like life.
  • Fotos: PR
    Orania.Ethno

    Hub Hildenbrand SOLO
    „The garden of stolen sounds“

    Hub Hildenbrand, Guitar

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    The garden of stolen sounds: „Hier treffen sich alle meine Wege.“ Hub Hildenbrand verbindet in seinem neuen Programm Klänge, die er überall auf der Welt (Indien, Türkei, Usbekistan, Iran, Afghanistan, Irland, Deutschland, USA) gehört und gesammelt hat, zu einer völlig eigenständigen musikalischen Sprache. Hildenbrand konzertierte weltweit auf zahlreichen Festivals und spielte u.a. im Ensemble von Palle Mikkelborg. Er studierte am Berklee College of Music (USA), dem Konservatorium für Türkische Musik und in Kalkutta (Indien) bei Ranajit Sengupta, veröffentlichte 10 CDs mit seinen Ensembles und wurde u.a. vom Goethe-Institut und dem Berliner Senat gefördert. Die CD wurde auf iTunes/Apple music bereits über 6000 mal heruntergeladen.
  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Gebhard Ullmann & Achim Kaufmann

    Gebhard Ullmann, Saxofon
    Achim Kaufmann, Piano

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Zerbe / Kupke

    Hannes Zerbe, Piano
    Jürgen Kupke, Clarinet

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Osypov / Lanzoni

    Igor Osypov, Guitar
    Alessandro Lanzoni, Piano

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Avantgarde

    Biliana Voutchkova Solo

    Biliana Voutchkova, Violin

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Daniel Erdmann, Sax
    Aki Takase, Piano

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Marie Krüttli Trio

    Marie Krüttli, Piano
    Lukas Traxel, Bass
    Martin Peret, Drums

    Orania.Salon

    12,00 EUR

  • Fotos: PR
    Orania.Jazz

    Duo Erik Leuthäuser & Arta Jekabsone

    Erik Leuthäuser, Vocals, Loop, Perc
    Arta Jekabsone, Vocals, Loop, Perc

    Orania.Salon

    12,00 EUR

    Zwei Stimmen, nichts weiter. Songs auf Englisch und in eigener Sprache, Eigenes, Fremdes, frei Improvisiertes, Elektronisches, Mehrstimmiges, Hingebungsvolles... Auf der Suche nach dem eigenen Inneren zweier junger Sänger zwischen Berlin und New York, Lettland und Finnland. Das Debut-Album des Duos "Yesterday Still Lies Between The Floorboards" erscheint am 04.10.2018 bei Unit Records.